Notfallnummer Zahnärztlicher Notdienst 01805 986 700

Hier finden Sie uns:
Bommershöfer Weg 2
40670 Meerbusch
(02159) 503 32
info@praxis-thomas-schmidt.de

Behandlungsspektrum

Lachgassedierung
Warum Sedierungsverfahren in der Zahnmedizin Einsetzen?

Die Sedierung mit Lachgas ist ein erprobtes und sehr sicheres Verfahren, um eine individuell eingestellte Anxiolyse sowie eine leichte Analgesie zu erreichen. Seit über 150 Jahren wird die Lachgasseoderung erfolgreich und weitesgehend komplikationsfrei eingesetzt -  wie es genau wirkt und welche Indikationen für den Einsatz gelten, können Sie auf den folgenden Unterseiten erfahren.

Für wen ist Lachgas geeignet?

Lachgas ist sowohl für Erwachsene als auch Kinder bestens geeignet. Gerade für Kinder ist die Lachgas-Sedierung eine hervorragende und sichere Möglichkeit, eine angstfreie Zahnbehandlung zu ermöglichen. Die Anwendung der Lachgassedierung kann die Entstehung einer "Zahnarztangst" in frühen Jahren verhindern. Die Sedierung mit Lachgas wird deshalb immer häufiger bei der zahnärztlichen Behandlung kleiner Patienten eingesetzt und ist eine gute und sichere Alternative zur Narkose. Kinder ab etwa 4 Jahren sind für die Behandlung mit Lachgas geeignet. Im Alter gibt es keine Beschränkungen, sofern keine systemische Erkrankung vorliegt, die nicht gut eingestellt ist.

Ihre Vorteile der Lachgas-Sedierung für Sie im Überblick:

Bildnachweis: Biewer medical Medizinprodukte, Koblenz

Lachgassedierung